Willkommen
Aeroclub Aviators e.V.

 
 
 

Da sind wir wieder liebe Freunde,

der SfC Greifswald ruft und wir kommen! Und so wurden wir von unseren Freunden zum Flugplatzfest vom 14.-15.Mai 2022 auf ihren gemütlichen Flugplatz nach Schmoldow, südlich von Greifswald eingeladen. Für uns kein neues Terrain, sondern bereits sowas wie ein zweites Wohnzimmer. Und ein sehr schönes noch dazu! Zudem hatte der Wetterfrosch eine wirklich ausgesprochen gute Laune und hat uns mit feinstem Sonnenschein und bilderbuchartigen Cumuli verwöhnt. Gewiss, der Wind am Samstag war ziemlich deutlich spürbar, um es mal freundlich auszudrücken. Doch das tat dem Besucherstrom und dessen Begeisterung für das aviatische Hobby keinerlei Abbruch. Weder wir, noch die Fliegerkameraden des SfC konnten sich über zu wenig Zulauf und Interesse beklagen. Es wurde geflogen, was die Tanks und die Kondition der Piloten hergaben. Ein wirklich schöner Samstag, der mit einem nicht minder schönen Transferflug seinen Anfang nahm. Von unserer Homebase ging es erst einmal nach Müritz zum tanken. Sowohl Flugplatz als auch die gesamte Region sind wirklich wunderschön. Zumal in dieser Jahreszeit die Rapsfelder (welche man beim Start sogar riechen kann!) in voller Blüte stehen und die Landschaft dadurch ein wunderschönes grün-gelbes Mosaik bildet. Dazwischen immer wieder die Seen mit ihren verträumten Ufern. Mutter Natur weiß offenbar sehr gut, wie man sowas baut. Nachdem die Tanks voll gemacht wurden, ging es weiter nach Schmoldow. Wir waren noch beim Entladen unseres Equipments, da standen schon die ersten Interessenten am Zaun und fragten nach Tickets. Und von diesem Moment an wurden uns die Flüge förmlich aus der Hand gerissen. Ein wirklich erfolgreicher, wunderschöner, jedoch auch anstrengend Flugtag nahm seinen Lauf, den wir irgendwann im 19:00 Uhr als beinahe letzte Maschine am Himmel beendeten.

Nach einem gemütlichen gemeinsamen Abend mit den Fliegerkollegen und einer wohlverdienten Nachruhe, wurde der Sonntag um 08:00 Uhr mit einem gemeinsamen leckeren Frühstück in der frischen Morgenluft eingeläutet. Um 09:30 war unser Ticketstand aufgebaut und sofort wurden wir wieder „überrannt“. 10:00 Uhr erster Start! Das Triebwerk hatte noch nicht einmal die erste Kurbelwellenumdrehung des Tages gemacht, da war bereits der Folgeflug ausgebucht. Wie schon am Samstag, riß der Besucherstrom und die Warteschlange für Rundflüge einfach nicht ab. So viel Begeisterung und Enthusiasmus haben schon lange nicht mehr erlebt. Vermutlich haben 2 Jahre pandemiebedingte (Rund-)Flugpause einen ganz erheblichen Hunger nach Höhenluft aufkommen lassen, welchen wir nur all zu gern gestillt haben. Es muss gegen 17:00 gewesen sein, als wir die Gäste des letzten Rundfluges verabschiedet haben und unsere fleißige, dunkelgrüne Biene wieder für den Heimflug beladen haben.

Nach dem Start noch ein kleiner, tiefer Überflug zum Dank und Abschied an unsere lieben Freunde von SfC, und dann wieder ab zum Müritz-Airpark. Dort hieß es wieder einmal nachtanken und Kraftstoff für den weiteren Rückflug zur Homebase, den Transferflug zur nächsten Veranstaltung und die dortigen Rundflüge bunkern. (Die dahinterstehende Logistik habe ich bereits in einem früheren Beitrag erklärt.) 500 Liter Avgas sollten es wieder sein, so wie beim Hinflug. Nach dem Tankvorgang hieß es wieder „aufsitzen“ und „Leinen los“ für den letzten Flug des Tages. Um 19:00 Ortszeit konnten wir Annuschka „zu Bett bringen“ und ihr nach einem wirklich fleißigen Wochenende ein wenig Verschnaufpause gönnen. Verdient hat sie es sich allemal. Naja…..und wir als Crew waren ehrlich gesagt auch einigermaßen platt. Dieses Jahr hatten wir wirklich viele Gäste an Bord. Gefühlt sicher ein Drittel mehr. Der Wert wird sicher nachweislich und statistisch nicht haltbar sein, doch für uns als Crew hat es sich wirklich so angefühlt.  

An dieser Stelle möchten wir uns von ganzem Herzen bei unseren alten und neuen Fans und Freunden in Schmoldow bedanken. Bei allen SfC’lern und bei allen unseren Flug- und Zaungästen. Es tat wirklich gut euch alle wiedergesehen zu haben und eure Gastfreundschaft ist immer wieder großartig. Und nun genießt die Bilderserie, die an diesem Wochenende entstanden ist. An dieser Stelle auch noch einen ganz herzlichen Dank an Xenia, welche uns ,mit ihrer Kamera bewaffnet, immer wieder in den Fokus genommen hat und so freundlich war, uns ihre Bilder für unsere Website zur Verfügung zu stellen! Gruß und Dank gehen raus an dich! 

Dran denken und Knoten ins Taschentuch machen: Am 25.05. geht es in Uelzen weiter. Und Annuschka und ihre Crew sind schon wieder ganz kribbelig um mit euch in die Luft zu gehen. Kommt ihr vorbei? Wir jedenfalls freuen uns schon auf euch!

Eure Antonov-Crew

 

 

 

Termine 2022

01.-03.07. Pütnitz (21. Ostblock-Fahrzeugtreffen)

09.07. Perleberg (Oldtimer Teilemarkt

20.08. Perleberg

11.09. Stade (gestrichen)

 

Kontakt

Aeroclub Aviators e.V.
Flugplatz 1
19306 Neustadt-Glewe

Telefon: 0171 – 10 37 055
E-Mail: info(a-t)aeroclub-aviators.de