Willkommen
Aeroclub Aviators e.V.

 
 
 

Heute spazieren wir mit einem Eis in der Hand auf der Erinnerungsstrasse in Richtung Schmoldow. Unser Bild zeigt ein wunderschönes aber nicht zu unterschätzendens Wetterphänomen: Seenebel. Wir befinden uns auf einem Flug um das schöne Greifswald. Während wir in Schmoldow blauen Himmel und angenehme Temperaturen genießen, liegt das nahegelegene Greifswald am Horizont unter dichtem Seenebel, der von der Ostsee kommen mit auflandigem Wind über die Küste, bis über die Stadt getrieben wird.

Küstenflieger kennen das Phänomen des teilweise sehr, sehr schnell aufziehenden Nebels z.B. auf den friesischen Inseln nur zu gut. Ihr Blick gilt immer dem Wetterbericht, den Temperaturen und dem Taupunkt. Und dem sogenannten Spread. Dieser Spread zeigt die Differenz zur aktuellen Temperatur und die Temperatur, ab wann die Luftfeuchtigkeit zu kondensieren beginnt. Ergo: Ab wann die Gefahr besteht, dass sich Nebel bildet. Nehmen wir an, wir haben 9 Grad aktuelle Lufttemperatur und der Taupunkt (Der Temperaturpunkt, ab dem die warme Luft bei Abkühlung die Luftfeuchtigkeit nicht mehr halten kann und Wasserdampfbildung, ergo Nebel, entsteht) beträgt 4 Grad. Dann ist der Temperaturunterschied 5 Grad. Der Spread wird also 5 oder 5 Grad genannt.

Wir als Piloten müssen dann überlegen: Wir fliegen von A zum Punkt B und Abends wieder zurück nach Punkt A. Ab welcher Uhrzeit ist mit einer Abkühlung auf 4 Grad zu rechnen? Denn wir wissen: Geht die Sonne unter, wird es kühl. Viele Faktoren spielen eine Rolle: Sonnenstand, Schattenwurf, Bewuchs, Bodenbeschaffenheit, Windverhältnisse, fliege ich von Ost nach West oder vom West nach Ost? Ausgehend von diesen Überlegungen entscheiden wir, wann wir spätestens los müssen, um nicht vom Nebel überrascht zu werden. Im Extremfall reden wir von einer Änderung von Sonnenschein und blauem Himmel zu dichtem Nebel, den man aus Filmen der 60er kennt, wenn es ein nebeliges London zeigt, welche innerhalb von 10 Minuten oder weniger geschieht.

Um euch zu erklären, wie der gezeigte Seenebel entsteht, hier eine kleine Liste von Faktoren, die zu der Bildung führen. Seenebel kann entstehen, wenn:

  1. warme Luft über kälteres Wasser streicht
  2. kalte Luft über wärmeres Wasser streicht
  3. Je größer die Luftunterschiede (Luft-Wasser), desto „dicker“ wird der Nebel.
  4. Kaltwassernebel: wärmere Luft streicht über Wasser, dessen Temperatur unter der des Taupunktes des Luft liegt.

Wir jedoch hatten zwei wunderschöne und vor allem sonnige Flugtage bei unseren Fliegerfreunden vom SFC-Greifswald in Schmoldow! Wir freuen uns auf unser nächstes Treffen mit unseren Freunden in dieser gemütlichen Ecke Deutschlands.

Eure An-2 Crew

Nächster Termin

Zur Zeit keine Termine!

Kontakt

Aeroclub Aviators e.V.
Flugplatz 1
19306 Neustadt-Glewe

Telefon: 0171 – 10 37 055
E-Mail: info(a-t)aeroclub-aviators.de